Samstag, 14. Februar 2015

Wandel braucht Zeit - Pierre Frankh



Einen schönen schönen Freitag allerseits!

Wie könnte dieses Zitat und die begleitenden Worte von Pierre Frankh passender Sein....

... es spricht für sich!



WANDEL BRAUCHT ZEIT

Der folgende Originaltext stammt aus dem Buch "Einfach glücklich sein" von Pierre Franckh.

Ich habe mir erlaubt, an - zumindest für mich passender Stelle - meine Gedanken in den Text einzubinden.


Sei nicht ungeduldig, wenn nicht alles auf Anhieb klappt. Ungeduld hilft Dir nicht in den Zustand von Glück.

Der Mensch, sein Verstand, sein Ego... sie haben irgendwann begonnen, ihren eigenen Kopf, ihren Rhythmus unbedingt als das Maß der Dinge zu sehen. Verstand, Logik, Ego... haben aber mitunter oft nichts zu tun mit dem geschehenden Leben! Sie sind oft nur Illusion.
Leben nun hat... hatte schon immer... und wird es auch immer.... nämlich seinen ganz eigenen Rhythmus zu leben. Zu äußern. Zu sein.
Ungeduld ist für mich ein Ableger eines Mangels, einer Angst, eines Misstrauens zum Leben selbst!

Hast Du Dich schon einmal ungeduldig gefühlt lieber Leser, liebe Leserin...?  Wie war das für Dich? Wie fühltest Du Dich dabei?
Und... hast Du durch diese Ungeduld, diese Hektik, durch dieses "unter-Strom-Stehen" auch nur irgend etwas an der Situation verbessert, erleichtert...?


Beschimpfe Dich nicht, wenn Du merkst, dass Du wieder in alte Muster zurückgefallen bist. Ein Leben lässt sich nicht von heute auf morgen mit einem Handstreich beiseitefegen oder komplett umkrempeln. 

Kennst Du dieses "sich-selbst-Beschimpfen"?  Du hast nur etwas vergessen...  "Ach was bin ich doch für ein Trottel...!"
Weshalb... mit welcher Veranlassung beschimpft man sich, wertet man sich ab, stellt sich offenen Auges selbst ins Aus...? Weil man... weil ich... weil Du es womöglich nie anders gelernt hast...?
Bist Du Computer... oder bist Du Mensch...?  Funktionierst Du... oder lebst Du...?
Und selbst wenn Du Dich in alten Mustern wiederfindest... Wem wird es obliegen, dies zu erkennen und erneut ein neues Muster zu entwerfen..., Künstler und Schöpfer seines Lebens zu sein...?!


Lass Dir einfach Zeit. Sei geduldig mit Dir. Besonders, wenn unser Ziel das Erleben von Glück ist, ist Leistung kein sehr probates Mittel.

Lass Dir Zeit... nimm Dir ganz bewusst die Zeit! Verlangsame Dein Tempo, halte kurz an... fülle Dein Leben mit bewusster Zeit!
Leistung ist nicht bewusste Zeit. Glück vermag aus bewusster Zeit zu bestehen... und all der Fülle darin, die Du ihr gibst!


Beschäftige Dich, so oft es geht, mit den Handlungsweisen,
von denen Du weißt, dass sie Dich zu Deinem eigenen Glück führen können.

Defniniere, was Dein Glück ist! Wie es sich für Dich darstellen, äußern soll...!
Stelle gegenüber, was Dich bisher oft nicht zum jenem Glück geführt hat. So wirst Du erkennen, dass bisherige Wege mitunter nicht dorthin geführt haben. Dass neue Wege gefunden werden wollen. Höre auf Dein Herz...
...denn so "unlogisch" sich dieses oft anhören mag...  Es ist viel weiser und vermag Dir die neuen Wege zu weisen...!


Gib diesen Tätigkeiten und Handlungen einfach mehr Augenmerk, und Du wirst Tag für Tag, Stunde für Stunde, Minute für Minute dem Gefühl immer näher kommen, nach dem Du Dich so sehr sehnst. Dem Gefühl, geliebt zu werden. Und zwar von Dir selbst.

Strahle hinaus in die Welt, was Du selbst zu sehen wünscht! Sei selbst Dein Vorbild, sei der Magnet, werde zu jener Fülle, die dich erreichen soll! Und Du wirst jenes anziehen!
Denke, wünsche, hoffe, erwarte nicht...  Sei es selbst!


In dem Moment, wo Du beginnst, Dich selbst anzunehmen,
beginnt das Glück in seiner ganzen Fülle in Dein Leben zu treten.

Annahme dessen, was und wer Du bist! Du bist ein Wunder der Schöpfung. Du bist einzigartig auf Deine Weise. Unkopierbar.
Du bist nicht (nur) jenes, zu dem man Dich gemacht, erzogen hat. Du bist noch viel mehr.
Vor allem bist Du Mensch! Alles was Du hast und bist, nicht hast und nicht bist... macht einzig Dich in Deiner Gesamtheit aus!
Nimm Dich an von Herzen!
Denn wenn Du Dich vollständig genau so... und von Herzen als Dich angenommen hast, wird sich Dir eröffnen, dass Du selbst das Glück bist!


Spür einfach nach, welche Verhaltensweisen Dich dem Glück näher kommen lassen, und beobachte, welche Verhaltensweisen Dich davon trennen.
Und dann beginne einfach Schritt für Schritt, die störenden Verhaltensweisen abzulegen und die Verhaltensweisen, die Dich glücklich sein lassen, zu verstärken.

Es bedarf vielfach der Stille... der Einkehr in uns selbst, um zum eigenen Beobachter werden zu können.
Beobachten - nicht bewerten, nicht be- oder gar verurteilen! Der, der Du bist, bist Du! Das, was in der Vergangenheit geschah, warst ebenso Du. Zu jener Zeit! Was damals richtig oder falsch gewesen sein mag, muss nicht heute ebenso sein! Damals ist Vergangenheit. Das Leben ist im Jetzt!
Du kennst den Spruch vielleicht: "Rom wurde nicht an einem Tag erbaut!"  Schritt für Schritt also...
Denke nicht. Fühle!


Und das Wichtigste:
Bleib dran. Bleib dran. Bleib dran!

Der Weg zum Ich, der Weg zum Glück ist nicht vorhersehbar in Form einer Zeitangabe. Eines Planes in Schritten.
Der Weg ist bereits ein Teil des Seins!
Leben ist Energie. Energie bedeutet Bewegung in verschiedenen Formen und Stärken.
Stillstand ist somit nur eine Fiktion.
Du bist immer in Bewegung, wirst es immer sein.
Einzig Deine Ausrichtung, Deine Bereitschaft, Dein offenes Herz wird bestimmen, wie "schnell" Du vorankommst!
Bleib dran und liebe!
Höre nie auf damit!


Ich wünsche Dir somit viel Geduld, Bewusstheit, Freude, Fülle und Liebe auf Deinem Weg!

Dein Prinzerl
Bildquelle: Pixabay
Text-Quelle:
Buch: "Einfach glücklich sein"
ISBN-10: 3442337933

ISBN-13: 978-3442337934