Mittwoch, 1. Juli 2015

Zeit ... zur Entspannung!


Einen schönen Abend wünsche ich Euch liebe Leute!

Heute ... am 1. Juli...womit also die zweite Jahreshälfte schon wieder "eingeläutet" wird..., man vielleicht mit ein bisschen Fantasie auch von einer "Zeitkreuzung" sprechen könnte...

Zur Einstimmung auf die folgenden Gedanken ein wenig Musik...




Wie der Titel dieses Musikstücks so schön ausdrückt...
..."The Crossroads Of Time"....  "Die Zeit-Kreuzungen"...

Vielfach konnte ich in diversem Foren, Chat, Blogs zum Thema "Zeit" lesen...

Von wissenschaftlichen Definitionen angefangen... bis hin zu spirituellen, literarischen Darlegungen.

Doch was ist "Zeit"...?

Ein Parameter einer Entwicklung, ein Strom weit höher und mächtiger als wir uns in unseren kühnsten Träumen auszumalen könnten... weit weniger Linear, sondern vielfach verzweigt....wie man es z.B. aus dem menschlichen Körper mit Adern und Venen kennt, mit Nervensträngen..
...oder nur Hirngespinst, Utopie oder Ausgeburt eines kranken Geistes...?

Ich hab mir da kürzlich mal einen Film zu Gemüte geführt namens "Interstellar"... bei dem auch das Thema "Zeit" ausführlich Behandlung findet.
Eine durchaus denkbare Version.

Könnte es sein, dass zum Beispiel wenn Menschen sich begegnen, sich somit auch Zeit begegnet? Dass jedermann seine Zeit hat, mit sich führt....?

Ohne mich nun hier weiter auf etwaige Definitionen oder Auslegungen einlassen zu wollen...
...aber ist Wahrnehmung von Zeit in gewisser Weise nicht auch ähnlich gelagert, wie generell die Wahrnehmungsfähigkeit des Menschen?
Einfach eben beschränkt...!?

Mag man es nun als "These" bezeichnen...
...doch schleicht sich da so ein Gedanke durch mein Sein, dass dieses Nicht-Verstehen der Zeit, der Schöpfung alles seinen tiefgreifenden Sinn hat.
Denn...
...wenn man sich so umsieht im Weltgeschehen, wäre meiner bescheidenen Meinung nach eine solche Erkenntnis fatal.
Denn der Mensch hat sich selbst noch nicht einmal "im Griff". Erkannt. Angenommen. Er ist noch lange nicht soweit.
Er fantasiert in verschiedensten Sphären... aber ist noch nicht bei der Einfachheit des Seins angekommen. Weigert sich oftmals in Form von irgendwelchem Dimensionskram und sonstigem Klimbim.

Aber...
...dies jetzt weiter zu vertiefen, steht mir nun absolut nicht der Sinn danach.

Für den heutigen Abend...
Für diesen Beitrag...
...lade ich Euch ein...

...nehmt nun bitte nun - nach diesen meinen letzten Worten - nochmal dieses anfängliche Musikstück "zur Hand"...
...und lasst Eure Gedanken einmal schweifen!

Gemütliche Position.... Aaaaaatmen....    Lauschen....   Loslassen....

Lasst die Gedanken los..., hängt diesen Gedanken nicht nach, erkundet sie nicht, analysiert sie nicht... lasst los und fließen...  laßt Euch leiten von den Klängen... von Euren Herzen... eintauchen.... zeitlos....

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend...
...und endlose Zeit mit Euch!

Euer Prinzerl