Freitag, 8. Juli 2016

Macht der Gedanken!


Hallo liebe Leser und Leserinnen, hallo liebe Wegbegleiter... oder jene die erst im Aufbruch sind!  Hallo einfach alle, die auf dieser Seite gelandet sind!!!




Macht!
Schöpferkraft!

Begriffe, die immer wieder auftauchen!


Doch was könnten sie bedeuten?

Freilich ließe sich vermutlich endlos darüber philosophieren... ja wie lange wird denn schon drüber gesprochen...

Und doch...
...genutzt wird sie wenig.

Im Zuge einer einstigen Anpassung wurden wir bewertet und zum Objekt gemacht. Das Einzige, was erfolgte:
Entweder wir reagierten daraufhin so, dass wir auch andere zum Objekt machten.
Oder wir bewerteten uns selbst und machten uns zum Objekt. "Ja - ich bin nicht liebenswürdig!" "Ja - ich bin nicht hübsch genug!" "Ja - ich bin nicht intelligent genug" ... und so vieles mehr.

Das Eingeständnis, die Annahme: "Ja - es ist so!"


Es erwuchs schon vor langer langer Zeit - über unzählige Generationen hinweg - durch ständige Anpassung eine Objekt-Gesellschaft der Bewertung, des Vergleiches, eines Wetteiferns. Individualität ging zusehends verloren!

Wir gingen in die Ohn-Macht!

Wir wurden immer noch passiver, ließen uns in dieser Ohnmacht von Hinz und Kunz erzählen, Märchen auftischen, uns berieseln, in gewissem Sinne manipulieren!

Um es ganz krass auszudrücken:  UNS ZU VERARSCHEN !!!
"Wir schaffen das!"


Und dieser "Hinz und Kunz" ... wer ist das nun?

Neiiiin.
Nicht gleich wieder losdenken.... die Politiker, die Manager, etc. etc. etc.

DASSSS sind nur Namen dafür, Bezeichnungen!

Diejenigen die wirklich dahinterstehen, sind jene "Namenlosen", die die erstere "Schiene" der Entwicklung beschritten haben!
Jene, die nun einfach Andere bewerten und einzig zum Objekt erklären!

DASSS sind Hinz und Kunz, die die von uns abgegebene Macht seit Äonen ausnutzen. Die steuern!
Und die kontrollieren!!!

Nichts Besseres kann denen doch passieren, als dass der "Rest" einfach nur schön brav einsteckt, kapituliert, sich steuern und kontrollieren lässt!

Genügend Beispiele im Gegenzug haben gezeigt, was mit Menschen geschieht, die aus der Reihe tanzen, die individuell sind. Die "anders" sind, ihre Macht innehalten, sie vertreten, leben...
Selbst eines der "berühmtesten Beispiele" wurde in den katholischen Glauben eingebunden! Den nagelte man damals zur Mahnung an alle anderen ans Kreuz!


Und was bleibt den Ohn-Mächtigen nun?

Jammern?
Hinnehmen?
Sich selbst zum Objekt machen:  Es auf diese Art und Weise erneut einzugestehen, anzunehmen, hinzunehmen: "Ja es ist halt so!"

Und mit jedem Mal wieder gibt jeder, der es tut, diesem Objekt-System seine Stimme! Jeder Einzelne!
Und veräppelt und beschimpft, beschuldigt noch Jene, die ihre Stimme nicht abgeben! Dieses System nicht unterstützen?

Geht´s noch...!?


Was also könnte man meinen...
...mit der MACHT DER GEDANKEN ... ?

Brauche ich mir nur ein Haus vorzustellen... dann kommt die gute Zauberfee... schenkt mir noch zwei Bonuswünsche... und ZAAAAAPPPP.... schon steht die Bude???

Oder denke mir da jetzt irgendwelche Geister oder außerirdischen Wesen zurecht, die mich leiten oder sonstiger Sience-Fiction?
Wo gibts DAS Gras zu kaufen!?!?

SO wird´s nicht funktionieren! Das sind maximal Teile von Märchen, die uns jene Wenigen weiszumachen versuchen! Auwüchse und Flüchte einer "Objektivierung"


Die Macht der Gedanken geht vielmehr davon aus, wo ich vorhin angesetzt habe!

Gehörst Du zu Jenen, die womöglich tatsächlich glauben, du wärst nicht gut genug, nicht schlau genug, nicht schön genug, nicht liebenswürdig genug.... und all dieser Scheißdreck...!?!?!?

Und wenn Du´s jetzt 10 Mal bestreitest...!

Wo stehst Du im Leben?

Bist Du Objekt Nr. 1 und sagst an...?         Oder bist Du Objekt Nr. 2 und steckst ein...?


Oder bist Du am Ende gar kein Objekt...?

Bist du Subjekt? Bist Du Individuum? ... BIST DU MENSCH ???

Nimmst und nutzt Du Deine Kraft, Deine Macht...
...um vor allem zu allererst einmal IN DIR auszumisten...? Klar Schiff zu machen, damit überhaupt Platz ist für Neues...?

Dich um Dich zu kümmern! Nicht ständig mehr um die Anderen! Die gehen Dich aber sowas von nichts an...!


Diese Macht ist - gleich der Aussage im Bild - also dort anzusetzen, dass Du Dir Dein Leben gestalten kannst!

Du kannst Licht sehen wollen - Du kannst aber auch schwarzmalen und Dunkelheit sehen wollen!

In beiden Fällen wird Dir so geschehen!

Du produzierst entsprechende Gedanken, Energien.

Und glaubst Du, wenn Du Dreck rausschaufelst bei der Luke, kommt wieder Gold zurückgeflogen???
Dann träum mal schön weiter!


Das alles hat nun so absolut nichts mit Schönrederei, Hokuspokus, Affirmationsscheiß, Spiritualismus im zumindest herkömmlichen Sinne zu tun!
Man soll diese neuerliche Bewertung und Objekt-Machung doch endlich mal ablegen!

Diese Macht hat vielmehr damit zu tun, dass Leben einfach mal IST!

Du sendest aus... Leben schickt Dir zurück! Deinem "Willen" (Gedanken, Glauben, Handeln) nach geschehe Dir!

Was ist für mich die Essenz daraus?
Für mich - was Du tust, ist letztlich Deine Sache...

Ich rede mir weder etwas schön! Ich male aber auch nicht schwarz!
Ich wähle weder Licht - noch Dunkel.
Bin alles ... und nichts.

So gesehen halte ich mich nach bestem Wissen und Gewissen und Herzen in der Mitte auf!

BALANCE !!!

Ich reite die Welle des Lebens. Sehe zu, dass ich nicht drüber hinausfahre... aber auch nicht stehenbleibe und das Ding über mir zusammenklappt!

Wie ein Surfer!

UND WIE GEIL IST DAS DENN !!!

Und genau DAS obliegt mir mit meiner Macht! Meiner Schöpferkraft!

Leben bewertet nicht! Leben IST!
Zu jedem Moment!


Weshalb also sollte ich als Menschlein nun damit beginnen???  Erklär mir das mal, als wäre ich jetzt ein 5jähriges Kind!

LOOOOS!


Also liebe Leser, liebe Leserinnen, liebe Freunde!

Hören wir endlich auf zu bewerten!
Hören wir endlich auf zu jammern!

Ich schließe mich mit ein! Ich ertappte mich erst gestern auch wieder dabei...
Aber ich bin Mensch!
Nur... ich mache es mir zumindest schon einmal bewusst!!!

Ja. Es wird dabei so einiges an bisherigem System zu Bruch gehen. 
Doch:
wir werden das in der Folge nicht mehr benötigen!!!

Es wird nicht von einem Tag auf den Anderen gehen!
Doch:
wir werden mit jedem Tun, mit jedem Nicht-Bewerten... immer weiter, immer einen neuen Schritt weniger zum Objekt. Sondern zum Individuum. Zum Menschen!


Vielleicht zeichnet sich hier also nun in der Tat gaaaaaanz vorsichtig ein neuer kleiner Evolutionssprung ab!

Und auch wenn wir´s nicht mehr erleben!

Ich würd mir bei meinem Abtritt noch ein Monogramm in meinen Arsch beißen... müsst ich mir eingestehen, da nicht dabei gewesen, nichts beigetragen zu haben!


In diesem Sinne also liebe Leute....

Tut ... was Ihr wollt!

Es ist Euer Leben!


Mich findet Ihr in Hinkunft definitiv bei den Individualisten! Bei den Machern, bei den Veränderern.
Für mich!
Und für alle!

Euer Prinzerl