Mittwoch, 10. August 2016

Steuerungsmechanik "Angst"... und der Schritt in die Freiheit


Mal ein umfassendes "Hallöchen" an Euch alle... liebe Freunde und Leser!

Einerseits möchte ich mich heute nochmal einem Thema zuwenden, welches die Menschheit an sich maßgeblich prägt, beeinflusst, steuert, lähmt... und noch vieles mehr:

Die Angst!



Andererseits möchte ich versuchen, im "zweiten Teil" des Beitrages einmal in einen vielleicht ungewöhnlichen Bereich vorzustoßen!

Einen Bereich jedoch, den es - zumindest für mich - an der Zeit ist, endlich mit ganzem Herzen zu betreten...!




Scheinbar - so man solchen "Märchen" glauben darf - wurde schon seit Adam und Eva mit Angst gearbeitet. Gesteuert. Manipuliert.

Grundlegend aber zieht sich dieses Thema ... oftmals versteckt hinter gewaltiger Fassade, Ablenkung, Politik, Religion und dergleichen ... nicht nur wie der berühmte "rote Faden" durch die Menschheitsgeschichte...
...sondern das ist schon ein gewaltig dickes "rotes Kabel", dass sich da durchzieht!


Ich habe da vorweg mal einen Beitrag von dem Kabarettisten Volker Pispers für Dich. 
Ich hoffe nur, dass da nicht wieder irgendwelche Urheberrechtsgeschichten dazwischenfunkten...
...sodass wirklich jeder diesen Beitrag lesen kann!

Klar... das Thema "Angst" ist oberflächlich gesehen, vordergründig als Kabarett gestaltet.
Doch wie vieles im Leben weist auch dies unter seiner Oberfläche gewaltiges Potential an Ernst auf!

Vielmehr es kratzt im Grunde genommen noch nicht einmal richtig an der Oberfläche dessen, was in Wirklichkeit abgeht! Es ist noch nicht einmal die Spitze des Eisberges!

Deshalb empfehle ich mitunter:
Das erste Mal Ansehen vermag noch zur Erheiterung beitragen.
Das zweite oder dritte Mal erlaubt bewussten Menschen jedoch schon vor die "Höllenpforte" hinzutreten. Und so manchen vielleicht schon zu verzagen, bevor sich dieses Tor mit all seiner Wahrheit und Realität dahinter geöffnet hat!

Einer Wahrheit, die mitunter in Worte nicht mehr gefasst werden kann. Dessen Beschreibung Lebenszeiten benötigen könnte...

In diesem Sinne nun:
Erst einmal viel Spaß... und vor allem Erkenntnis mit diesem Beitrag, der gemäß seinem Titel ganz sicher nicht nur die Deutschen betrifft.
Der mit seinem Inhalt mittlerweile den ganzen Planeten auf allen erdenklichen Ebenen betrifft!
Man möge doch nur um sich blicken...



Die Angst also!

Ich lade Dich wirklich dazu ein...
...nimm Dir noch ein paar Minuten...
...schau Dir den Beitrag womöglich noch einmal an...

...und lasse alleine schon die angesprochenen Punkte der Angst einmal wirken!

Erlaube Dir selbst, als Beobachter Dein Leben gedanklich und gefühlsmäßig abzutasten... und hier mal zu entdecken, zu erkennen, zu erfühlen... wann und wo Angst in Deinem Leben zutage tritt. Verwendung findet. Beeinträchtigt.
Du wirst mitunter sehr deutlich erkennen, wie sehr Angst Dich - oftmals in kleinestem, unscheinbarem Rahmen - steuerbar, manipulierbar macht!


-------

Sooooo....

Und nun liebe Freunde und Leser...
...nun möchte ich einmal einen kompletten "Schwenk" machen!

Zu diesem "Zwecke" nun hielte ich es für nicht unerheblich, dass Du bereits eine starke Bewusstheit lebst! 
Dass Du weißt, wer Du bist. 
Dass Du fühlst, wer Du bist...!

Kein Theater, keine Masken mehr...
Nacktheit pur!

Wenn man nun also betrachtet, wohin Angst uns geführt hat...
Wenn Du nun also mal für Dich verwirklichst...
...wohin hat Angst uns, Dich... im Heute gebracht?

Hat sie uns befreit, erfüllt, belebt, animiert, gefördert... und all das, was man sich so "wünscht"...?

Oder hat sie uns in Wahrheit schlichtweg gelähmt, blockiert, behindert... und noch vieles mehr...?


Bitte...
...ich kann und möchte in dieser Weise nun nur von mir selbst sprechen...

Doch ich gebe ehrlich gesagt zu, dass vereinzelt heute noch auftauchende Ängste, die ich bislang noch nicht betrachtet oder gar angenommen habe, mich beeinträchtigen!
Ich bin "nur" Mensch!
Und ich kann sämtliche Ängste, die ich zum Teil schon über Generationen mit mir schleppe, übernommen habe, nicht mit einem Wisch hinwegfegen, klären.


Doch nochmal...
...sehen wir uns den grade vorhin angestellten "Vergleich" nochmal gründlich an! Fühlen wir nochmal rein!

In welchem Zustand zum Beispiel kommen uns oft die wirklich guten Ideen...? Wo steigt die Kreativität?

Wenn wir "zittern", uns der Arsch auf Grundeis geht...? Ist das nicht einzig noch "Notprogramm", Tunnelblick, Panik?

Oder wenn wir in Gedanken frei von Angst sind? Wenn wir womöglich in einem richtigen "Flow" sind...?


Ich selbst nun halte mich sicherlich nicht für dumm! Es gibt - je nach Betrachtungsweise - selbstverständlich auch "intelligentere" Menschen als mich...

Doch umfasst mich seit geraumer Zeit das enorm starke Gefühl, dass wirkliche Veränderung nicht unbedingt etwas mit Intelligenz zu tun hat! So ganz und gar nicht...
Dass diese vermeintliche "Intelligenz" - so wie man sie herkömmlich definiert - einzig Bewertungskonstrukt eines ängstlichen Geistes ist...! Impliziert, gesäht wie ein Geschwür...

Sehen wir uns das Geschehen auf diesem Planeten doch an!
Wir haben in den letzten 100 Jahren technischen Fortschritt, wie in der gesamten Menschheitsgeschichte zuvor nicht.

Doch...
...ist dieser Fortschritt denn unbedingt und immer einzig zum Vorteil des Menschen?
Oder unterstützt er zusehends immer mehr die Faulheit, Bequemlichkeit, Abhängigkeit, Kontrollierbarkeit, Steuerbarkeit...?
Untergräbt er in gewissem Maße nicht zusehends mehr die Gemeinschaft, das Miteinander...? Trennen sich Menschen nicht immer mehr, denn sie sich verbinden...?
Wie sehr leben wir nur noch in Ängsten vor diesem oder jenem...?


Du... ich... wir alle...
...wir kamen auf diese Welt, in dieses Leben mit enormem Potential. Ich behaupte, einem Potential, dass jegliche Vorstellungskraft mitunter in den Schatten stellen würde...

Im Zuge einer Anpassung an menschliche Angst-Erfindungen namens Regeln, Gesetzen, Normen u. dgl. wurde uns dieses Potential ... nun sagen wir mal verbaut. Verschleiert.
Ich erinnere nochmals an den Inhalt des "Kabaretts"!
Wenn man schon unbedingt mit Regeln arbeiten muss, anstelle von natürlicher Begabung und selbstverständlichem Verständnis gewisser "Lebensregeln" ...
...weshalb gelingt es Menschen nicht, die "Sinnhaftigkeit" z.B. einer Regel einfach anzuerkennen?
Nein... sie erkennen nicht und handeln automatisch... sie haben vielmehr einzig Angst vor einer Strafe, die bei Nichtbefolgung unweigerlich folgt!

Pervers!!! 


Genau durch diese Angst-Steuerung - behaupte ich - haben wir von Anfang an verlernt, konstruktiv, produktiv, gemeinschaftlich zu denken und zu handeln!

Genau durch diese Angst-Steuerung - behaupte ich - wurde uns die Saat eingepflanzt, vor dem Leben... letztlich gar vor uns selbst Angst zu haben!

Angst macht kontrollierbar, steuerbar.
Hat man jedoch keine Angst...
...so wird alles Herkömmliche an Kontrolle, Steuerung fehlschlagen!

---------------

Möchtest Du mich nun - zumindest für einen kurzen Augenblick - mal auf eine kleine Reise begleiten...???

Nimm Dir aber bitte Stift und Papier zur Hand!

Ich fordere für diesen Moment nun einmal Deine Vorstellungskraft, Deine Fantasie, Deine Schöpferkraft heraus!!!

Und behaupte mir nicht, Du könntest nicht...!

DU KANNST !!!   Sogar noch viel mehr!


So Du vielmehr also WILLST...

...gehe bitte in einen ausreichend stillen Moment...

...stelle Dir doch mal bitte vor..., erinnere Dich, tauche ein in eine nachhaltige Situation, in ein Erlebnis, bei ... oder besser IN dem Du völlig aufgegangen bist...
...dass Dich erfüllt, ja schier gesprengt hat in Deinem Tun... mit unglaublicher Energie..., mit Freude..., mit Liebe...

FÜHLE UND HALTE DIESEN AUGENBLICK AN !

Was fühlst Du...???

Koste diesen Moment voll aus...   Lass all dieses Fühlen fließen und schreibe es nieder!

DENKE NICHT - sondern fühle und schreibe...!!! Lasse es gewähren, so lange es dauert! Zeit spielt keine Rolle... existiert nicht im Jetzt!


Wenn Du dann niedergeschrieben hast... 
...betrachte Dein Werk! Fühle es erneut! Spüre diese Kraft! Lass Dich von diesem "Flow" tragen!
DENN DAS BIST DU !!!

Und jetzt gehe mit mir - Hand in Hand - gedanklich durch dieses lichtdurchflutete imaginäre Tor...

...diesen einen Schritt...

...und stelle Dir diese einzige, klare Frage:

"Was möchte ich zur Veränderung tun - womit kann ich die meine Welt ein bisschen besser machen?"


Fühle und schreibe alles auf, was da durch Deine Gedanken braust! TU ES!

Wenn Du dann niedergeschrieben hast... 
...betrachte Dein Werk! Fühle es erneut! Spüre diese Kraft! Lass Dich weiter von diesem "Flow" tragen!


Hattest Du in diesen letzten Minuten Angst?

SPÜRST Du diese Kraft, die Dir eigentlich innewohnt...!?

Glaubst Du mir, wenn ich Dir nun sage, dass Du, ich... wir alle... damit unser eigenes Leben gestalten können... genau so wie wir dadurch die gesamte Welt zu verändern vermögen...?

Hast Du diesen schöpferischen Hauch an unendlicher Möglichkeit gespürt... spürst ihn noch...?
Tu es! Behalte ihn im Herzen!

Was möchtest Du nun zuerst umsetzen...?

Für DICH...!?

Denn gemäß einer Resonanz wird die restliche Welt Dir unweigerlich folgen!
Von ganz alleine!

Magie des Lebens!!!


Was hieltest Du nun von der Idee, dies jeden Tag zu tun...!?

Jeden Tag einen winzigen Schritt bewusster, liebevoller Veränderung!



Und jetzt noch einen kleinen Gedanken weiter...
...einen Gedanken, der mitunter alles wandeln, bisheriges aus den Angeln heben könnte...:

WAS, WENN WIR DIES - JEDER FÜR SICH - GEMEINSAM TUN...!?!?!?


Keine Worte mehr...
...keine Mängel...
...keine Ängste...

...sondern im Bewusstsein einer Lebens-, Liebens- und Schöpferkraft...

...einfach TUN...

Ich freue mich auf Deine Kontaktaufnahme!
Die Zeit ist gekommen, damit wir uns verbinden!

Mitunter heraus aus der Technik...
...dafür hinein ins reale Leben!


Dein Prinzerl


Bildquelle: Pixabay