Montag, 19. Dezember 2016

Weinachtsbotschaft


Hallo miteinander, Ihr Lieben!

Das letzte Mal, kurz vor Weihnachten möchte ich ein paar Gedanken einem Thema erlauben, dass sehr
schön dann auch noch in einem folgenden Song angesprochen wird...

Weihnachten...


Ich habe gar keine Lust, hier groß auf die stressige, umtriebige Welt da draußen einzugehen.

Jeder darf selbst für sich entscheiden, was er unter Weihnachten sieht, versteht... fühlt...


Mein gedanklicher Schwerpunkt geht heute in die Richtung, was ich mir unter Weihnachten vorstelle...

Bei all diesem Trubel da draußen, da fiel mir kürzlich ein Song von dem Österreichischen Sänger Wolfgang Ambros in die Hände...

Er trägt den Titel "Weihnachten wie immer". Und bezieht sich thematisch auf Weihnachten, dass vor Jahren ... nun ich sage mal vorsichtig ... noch anderen traditionellen Charakter und/oder Ablauf hatte, als heute.



Ich ... im Heute und Jetzt... ich halte nicht viel von Prozedere, von Abläufen. Ja selbst nicht unter dem "Deckmantel" eines Brauchtums.
Nur weil es halt immer so war...

Und damit bringe ich auch ein kurzes Musikvideo ein, auf welches ich dank meiner lieben Freundin Jola gestoßen bin... (stammt aus dem Film "Der Grinch)...

Aus dem mir eine inhaltliche Aussage sehr auffällt...:

Veränderung des Weihnachten - Veränderung von mir selbst



Der Song lautet:

"Where Are You Christmas"

Where are you Christmas
Why can't I find you
Why have you gone away
Where is the laughter
You used to bring me
Why can't I hear music play

My world is changing
I'm rearranging
Does that mean Christmas changes too

Where are you Christmas
Do you remember
The one you used to know
I'm not the same one
See what the time's done
Is that why you have let me go

Christmas is here
Everywhere, oh
Christmas is here
If you care, oh

If there is love in your heart and your mind
You will feel like Christmas all the time

I feel you Christmas
I know I've found you
You never fade away
The joy of Christmas
Stays here inside us
Fills each and every heart with love

Where are you Christmas
Fill your heart with love 



Ja... Sei es nun Religion, Anpassung, Konditionierung..., nicht zuletzt ein Wirtschaftsfaktor... egal.
Irgend etwas, irgend jemand scheint Weihnachten ... das Fest der Liebe... just auf Dezember reduziert, fokussiert zu haben...
Ich habe lange mitgespielt in diesem "Theater".

Nun allerdings wird es Veränderung geben.
Das Leben hat mir in seiner unendlich Weisen Schule, wohl nun wieder sehr eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass für alles der richtige Zeitpunkt kommt.
Auch der eines Erkennens. Auch der einer Veränderung.



"Weihnachten", ein Fest der Liebe... wird für mich ab sofort länger dauern.

Liebe an sich lässt sich in keiner Weise beschränken... also weshalb sollte der Mensch das tun...?

Der Begriff "Zeit" wird für mich in ein neues Licht gerückt.
Nämlich "Zeit" für "Dinge", nach denen das Herz ruft.

Sich bewusst die "Zeit" zu nehmen. "Zeit" zu schenken... als wohl kostbarstes Gut, das wir verschenken können.
An uns selbst... wie auch unseren Mitmenschen.



Lieber Leser, liebe Leserin!
Meine lieben Freunde!

Ich wünsche Euch somit aus tiefstem Herzen ein friedvolles Weihnachten.
Ich wünsche Euch soviel Zeit wie möglich, um sie mit jenen zu teilen, die ein Teil von Euch sind, die Ihr liebt.
Ich wünsche Euch aber auch Zeit und Liebe für jene, denen Ihr vielleicht noch grollt.

Ich wünsche Euch ewig erinnerliche Momente der Stille, des Glücks, der Fülle...
...füllt Eure Herzen mit alles durchdringender, alles umfassender Liebe!

In jedem Moment Eures Jetzt!

Euer Prinzerl



Bildquelle(n): Eigen (C), Pixabay
Videoquelle: Youtube